Zum dritten Mal wird die ISES von der Gesellschaft für interdisziplinäre Spracherwerbsforschung und kindliche Sprachstörungen im deutschsprachigen Raum – GISKID e.V. - organisiert. Alle Fach- und Wissenschaftsdisziplinen, die sich mit dem kindlichen Spracherwerb und dessen Störungen aus verschiedenen Blickwinkeln beschäftigen, werden zusammengebracht, um in einem interdisziplinären Forum Forschungsbeiträge zum gestörten und ungestörten Spracherwerb, sowie zu Ansätzen in Diagnostik und Therapie gemeinsam zu diskutieren.


Keynote-Speaker:

Prof. James Law (Newcastle University, Speech & Language Sciences)
"The long term implications of early language impairment, what can be done about it and how will we know when we have got there"

Prof. Timm Albers (Universität Paderborn, Inklusive Pädagogik)
"Sprachliche Bildung und sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte"

Prof. Theo Marinis (University of Reading, Multilingualism and Language Development)
"Sprachentwicklungsstörungen und Mehrsprachigkeit"


Zusatzangebot:

Im Vorfeld der ISES werden am Vormittag des 18.11.2016 (09:00 - 12:00 Uhr) zwei gesonderte Veranstaltungen parallel angeboten: eine Nachwuchs-School mit James Law und ein Praxisworkshop zur Sprachdiagnostik.

Die Nachwuchs-School wird von Prof. James Law gestaltet und inhaltlich am Thema der Evidenzbasierung von Sprachtherapien und dem von ihm herausgegebenen Review ansetzen. Weitere Informationen finden Sie hier.


Im Praxisworkshop „Sprachdiagnostik“ (Prof. Dr. Markus Spreer/Universität Leipzig; Prof. Dr. Steffi Sachse/PH Heidelberg) werden aktuelle Methoden und Verfahren zur Diagnostik bei Störungen der Sprachentwicklung im Überblick vorgestellt und diskutiert. Dabei kann ein großer Teil der derzeit zur Verfügung stehenden Testverfahren angeschaut und Fragen der TeilnehmerInnen, eigene Fälle etc. besprochen werden.

Der Workshop ist kostenfrei! Es können 20 Personen am Workshop teilnehmen, aber es müssen sich mindestens 15 Personen verbindlich dafür anmelden, damit er stattfinden kann.

Am Freitagabend (18.11.2016) bietet das Social Dinner eine gute Möglichkeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen. Hier haben Sie die Gelegenheit, den Ursprüngen der ISES auch kulinarisch nachzugehen.
Das Social Dinner wird dieses Jahr im Wirtshaus "Zum Seppl" in der Heidelberger Altstadt stattfinden, welches allein durch die besondere Lokalität einen Besuch wert ist. Knapp unterhalb des Schlosses trifft hier Alt-Heidelberger Flair auf studentisches Getümmel. Wir würden uns freuen, dieses gemeinsam mit Ihnen zu genießen!


Weitere Informationen u.a. zur Anmeldung finden Sie hier.


Bei Rückfragen zur Tagung können Sie sich gerne an Leoni Aurelia Dickers in unserer Geschäftsstelle wenden.

Kontakt

Geschäftsstelle der GISKID e.V.
Leoni Aurelia Dickers
Werftstraße 5
18057 Rostock

Tel.: 0381 - 80 87 261
Mail: ises (at) giskid.eu