Nachwuchsschool 2020

7. Interdisziplinäre Nachwuchsschool „Sprachentwicklung und ihre Störungen“
19. November 2020,  digitale Ausrichtung

Mit gleichgesinnten Nachwuchsforscher*innen gemeinsam Erfahrungen machen

Im Vorfeld der ISES 11 findet wieder eine eintägige Nachwuchsschool statt. Sie richtet sich an Doktorand*innen und Postdoktorand*innen aus den Bereichen Pädagogik, Linguistik, Logopädie/Sprachtherapie, Psychologie und Medizin, die im deutschsprachigen Raum im interdisziplinären Feld der Erforschung der Sprachentwicklung oder von Sprachentwicklungsstörungen arbeiten. Sie sind herzlich eingeladen, ihre fachlichen und methodischen Kenntnisse zu verbessern.

Der Schwerpunkt der Nachwuchsschool liegt dieses Jahr auf dem Thema Open Science (Open Data, Pre-registration Publication, Open Peer Review). Wir freuen uns, dass Dorothy V. Bishop (University of Oxford) sich neben ihrer Keynote auf der ISES 11 dazu bereit erklärt hat, einen Workshop zu diesem Thema während der Nachwuchsschool anzubieten. Darüber hinaus stehen Vernetzung und der fachliche Austausch zu den eigenen Forschungsprojekten sowie zu wissenschaftlichen Karrierewegen im Fokus.

Im Rahmen des Forschungskolloquiums haben alle Teilnehmenden die Chance, ihre Forschungsprojekte im Plenum vorzustellen und zu diskutieren. Hierfür werden die Teilnehmenden gebeten, ein Poster mit dem theoretischen Hintergrund sowie der Forschungsmethodik ihrer Arbeit anzufertigen. Dieses Poster wird dann sowohl für das Forschungskolloquium der Nachwuchsschool als auch für die Postersession auf der ISES 11 genutzt. So bekommen die Teilnehmenden für ihre Arbeit vielfache Impulse aus Wissenschaft und Praxis.


Digitale Ausrichtung

Aufgrund der aktuellen Pandemielage, die sich voraussichtlich auch Richtung Herbst nicht maßgeblich ändern wird, und der damit verbundenen Beschränkungen haben wir uns entschieden, die Nachwuchsschool in diesem Jahr nicht als Präsenzveranstaltung durchzuführen, sondern zum vorgesehenen Zeitpunkt ein digitales Format anzubieten.

Programm

}

ab 09:00

Begrüßung und Kennenlernen

}

ab 09:45

Kurze Pause

}

ab 10:00

Workshop zum Thema „Open Science“ mit Dorothy V. Bishiop 

}

ab 12:00

Zeit für die Zubereitung eines Mittagessens

}

ab 12:30

Gemeinsames Mittagessen mit Zeit zum Austausch (optional)

}

ab 13:30

Forschungskolloquium – Diskussion der eigenen Projekte in Kleingruppen

}

ab 15:30

Pause

}

ab 16:00

Der Weg zur Professur – Erfahrungsbericht und Diskussion mit Stephan Sallat

}

ab 17:30

Abschluss

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!

Seien Sie dabei und erleben Sie einen spannenden Tag voller Diskussionen, neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und intensivem Austausch!

Verwendete Tools und Datenschutz

Die digitale Ausrichtung der Nachwuchsschool wird mit den Programmen Slack und Zoom stattfinden.

Alle für die Nachwuchsschool angemeldeten Personen bekommen Zugang zu einem geschützten Bereich in Slack, in dem weitere Informationen (z.B. Materialien) zur Verfügung stehen werden. Darüber hinaus bietet sich hier die Möglichkeit, sich für einen persönlichen Austausch zu verabreden.

Die Workshops sowie das Forschungskolloquium werden live online via Zoom stattfinden. Nähere Informationen zum Zeitplan, dem Workshop und den Teilnehmenden werden in Slack zur Verfügung stehen.

Slack

  • Kostenlos
  • Für die digitale Interaktion von Menschen entwickelt
  • Browserbasiert und als App verfügbar
  • Registrierung vorab notwendig

Zoom

  • Kostenlos
  • Für digitale Konferenzen entwickelt
  • Browserbasiert und als App verfügbar
  • Keine Registrierung notwendig

Datenschutz

  • Passwortgeschützter Bereich in Slack
  • Aufzeichnungen der Sessions mit Zoom werden nicht möglich sein

Forschungskolloquium

Das Forschungskolloquium wird in synchroner Form stattfinden. Zu Beginn der Nachwuchsschool werden die Poster (als Padlet, visme, pdf o.ä.) in einem geschützten Bereich innerhalb von Slack zur Verfügung gestellt.

Innerhalb von Slack wird es dann die Möglichkeit geben, über die Nachwuchsschool hinweg Kommentare, Fragen usw. zu den Postern zu geben, die die Nachwuchswissenschaftler ebenfalls in asynchroner Form beantworten können.

Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Kurzvorstellung der Posterbeiträge via Zoom sowie der sich anschließenden Diskussion im Plenum.

Tagung Illustration 02

PowerPoint

  • Sie können Ihr Poster selbstverständlich wie üblich in PowerPoint oder ähnlichen Programmen gestalten.
  • Für die Betrachtung in digitaler Form empfehlen wir statt des sonst üblichen Hochformates das Poster im Querformat zu erstellen.
  • Stellen Sie uns ihr Poster in diesem Fall als pdf-Dokument zur Verfügung.

Padlet

  • Kostenlos (Basisvariante)
  • Webbasiertes Tool, um unterschiedlichste Informationsarten und Texte einzubetten und übersichtliche Seiten damit zu gestalten.
  • In der Basisvariante kann auf die wichtigsten Funktionen zugegriffen werden.
  • Texte, Bilder, Dateien, Zeichnungen usw. können nach Belieben angeordnet werden.
  • Padlet kann zur Ansicht, aber auch zum gemeinsamen Bearbeiten mit anderen Personen geteilt werden.

Visme

  • Kostenlos (Basisversion)
  • Webbasiertes Tool, mit dem Präsentationen und Infografiken einfach erstellt werden können.
  • In der Basisversion steht ein limitiertes, augenscheinlich jedoch ausreichendes Angebot an Vorlagen, Grafiken usw. zur Verfügung.
  • Für die Erstellung eines Posters für eine digitale Konferenz eignet sich vor allem der Bereich der Infografiken. Hier können Informationen für eine webbasierte Betrachtung übersichtlich erstellt werden.
  • Infografiken können als Link Außenstehenden zur Verfügung gestellt werden, so dass auch Personen ohne eignen Account die Poster betrachten können.
  • Innerhalb des Tools selbst kann man Projekte teilen und gemeinsam daran arbeiten.
  • Ein Beispiel für ein virtuelles Poster mit visme im Bereich der Sprachentwicklungsstörungen finden Sie unter https://t.co/fQbUVlBu0h?amp=1

Kurzvorstellung

Im Rahmen der Kurzvorstellung sollen die wichtigsten Informationen Ihres Posters dargestellt werden.

Um für eventuell auftretende Probleme gewappnet zu sein, können Sie Ihre Kurzvorstellung gerne im Vorfeld als Audio- oder Videodatei aufnehmen und uns zusenden. So können wir, falls Ihre Internetverbindung zur Präsentationszeit in der Kombination von Video, Audio und Präsentation zusammenbrechen sollte, Ihre Aufnahme abspielen und im Anschluss mit der Diskussion fortfahren.

Anregungen zur möglichen Umsetzung von Audio- und Video-Aufzeichnungen finden Sie hier.

Was soll ich wann zuschicken?

Damit wir die Slack-Plattform für die Nachwuchsschool vorbereiten können, benötigen wir alle Dateien bis spätestens zum 1. November 2020. Bitte schicken Sie uns Ihr Poster als pdf-Datei oder den entsprechenden Link sowie ggf. Ihre aufgezeichnete Kurzvorstellung als Videodatei (mp4) oder Audiodatei (mp3) per E-Mail an unsere Geschäftsstelle.

Falls Ihre Dateien zu groß sein sollten, können Sie uns diese auch über einen Clouddienst mit Link zur Verfügung stellen. In der Regel bieten alle Clouddienste die Möglichkeit der Freigabe von Dateien oder Ordnern für außenstehende Personen an. Neben den üblichen Clouddiensten wie OneDrive, iCloud, Dropbox, GoogleDrive usw. gibt es etwa auch den Dienst WeTransfer, über den man anderen Personen große Dateien zur Verfügung stellen kann.

20. – 21. November 2020

Digitale Ausrichtung